Schenken, Stiften, Vererben

Kurznachrichten GLS Treuhand 4/2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch ist grauer November, aber die Adventszeit beginnt. In Vorbereitung auf Weihnachten stellen wir Ihnen heute einen Adventskalender und unsere Weihnachtsaktion Lebendiges Schenken vor. Gleich zwei Möglichkeiten, sinnvolle Projekte zu unterstützen!

Und jenseits weihnachtlicher Vorfreude greifen wir u. a. noch einmal den Weltagrarbericht auf und berichten über einen außergewöhnlichen Medizinkongress.

Für die GLS Treuhand      
Dr. Antje Tönnis (Leiterin Kommunikation)


Weihnachtsgeschenkaktion Lebendiges Schenken online

Was soll ich nur zu Weihnachten verschenken? Es soll etwas sein, was richtig Freude macht. Mit unserer Geschenkaktion können Sie eine Spende an ein interessantes und hilfreiches Projekt aus unseren Zukunftsstiftungen verschenken. Wir liefern Ihnen die Grußkarte, die Sie an diejenigen weiterschicken können, die Sie beschenken möchten. Hier einfach online Weihnachtsgeschenke kaufen!


Memorial International – eine Stimme des Rechts in Russland – ist bedroht

Seit Jahren werden in Russland die Meinungs- und Versammlungsfreiheit und die Arbeit unabhängiger zivilgesellschaftlicher Organisationen eingeschränkt. Kritische Stimmen werden als „nicht-russische“ ausgegrenzt, nicht regierungskonforme NGOs, die internationale Unterstützung erhalten, werden zu „ausländischen Agenten“ erklärt und müssen sich selbst als solche bezeichnen. Am 17. Oktober 2016 wurde Memorial in Moskau durch das russische Justizministerium mitgeteilt, dass sie sich offiziell als „Ausländischer Agent“ bezeichnen müssen und dem von Memorial eingelegten Widerspruch nicht folgen.

Die GLS Treuhand e.V. hat zu Jahresbeginn ein Spendenkonto für Memorial International eröffnet. Nach Ablehnung des Widerspruchs durch das russische Justizministerium haben sich zahlreiche Personen und Organisationen mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit gewandt mit der Bitte, die Arbeit von Memorial mit Spenden zu unterstützen.


Aktualisierte englische Broschüre zum Weltagrarbericht

„Weiter wie bisher ist keine Option”, lautete die Botschaft des 2009 veröffentlichten Weltagrarberichts. Seither hat sich die globale Debatte über die Zukunft von Landwirtschaft weiterentwickelt. Die englischsprachige Broschüre „Agriculture at a Crossroads” fasst die Kernaussagen des Weltagrarberichts zusammen und verknüpft diese mit aktuellen Herausforderungen und Zielen im Bereich Landwirtschaft und Ernährung.


24-Gute-Taten-Adventskalender

Ein Adventskalender mit guten Taten statt Schokolade oder Krims Krams? Gibt es! Die Zukunftsstiftung Entwicklung ist auch in diesem Jahr wieder mit einem Türchen im 24-Gute-Taten-Adventskalender vertreten. Mit welchem Projekt genau wir dabei sind, erfahren Sie erst, wenn Sie das Türchen öffnen. Hier kann man den Kalender vorbestellen: www.24-gute-taten.de.


European World Ayurveda Congress

Der zweitägige European World Ayurveda Congress (EWAC#2), der Mitte Oktober in Koblenz stattfand, rückte die indische Medizinlehre Ayurveda und seine internationalen Vertreter*innen bereits zum zweiten Mal in den Mittelpunkt. Die Gesundheitsmesse besuchten knapp 2000 Besucher*innen. Rund 150 Fachbesucher*innen aus der ganzen Welt nahmen am wissenschaftlich-medizinischen Kongress teil. Die Zukunftsstiftung Gesundheit ermöglichte 25 Studierenden und jungen Mediziner*innen über Stipendien den Zugang zum Fach-Kongress und veranstaltete mit ihnen ein Get-together für einen Erfahrungsaustausch über Integrative Medizin. Zum Nachbericht: www.ayurvedacongress.eu/


Jahresbrief der Zukunftsstiftung Landwirtschaft erschienen

„Au weia, au weia, der Hahn legt keine Eier“ – diese Zeilen aus einem Kinderlied zeigen eine Tatsache auf, die jedes Jahr Millionen männlichen Küken direkt nach dem Schlupf den Tod beschert. Was läuft falsch, wenn wir es in Kauf nehmen, dass so viele Jungtiere den Tod finden, nur weil sie nicht wirtschaftlich sind? Mit dieser Frage und den Alternativen zum Kükentöten beschäftigt sich der Jahresbrief der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, den Sie hier als pdf herunterladen können. 


Bündnis Bürgerenergie veröffentlicht Bremer Manifest

„Wir wollen den Strom selbst erzeugen – klimafreundlich und sozial“, ist die Kernaussage des Bremer Manifests, einer neuen Plattform des Bündnis Bürgerenergie. Es verdeutlicht: Die Energiewende geht uns alle an – gesamtgesellschaftlich und generationenübergreifend, dezentral und demokratisch. Eine regionale Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien stärkt die Regionen und verbindet die Menschen. Hier können Sie das Projekt unterstützen: www.buendnis-buergerenergie.de/manifest/.


Ferienschulen für geflüchtete Kinder

Sprachliche Förderung und soziale Integration sind die Ziele der Berliner und Bochumer Ferienschulen, die im Sommer in Berlin und im Herbst in Berlin sowie Bochum stattfanden. Zwei Wochen lang lernten die Kinder kreativ und lebten sich in die deutsche Sprache ein. Alle Kinder durften so eine intensive und erlebnisreiche Lernzeit mit viel Spaß genießen. Mehr zur Ferienschule hier.


Vorstandswechsel in der GLS Treuhand

Ab dem 1. März 2017 wird die GLS Treuhand ein neues Vorstandsmitglied erhalten: Dr. Hermann Falk wird als Nachfolger von Lukas Beckmann künftig die GLS Treuhand als Vorstandsmitglied neben Nikolai Fuchs in die Zukunft führen. Dr. Hermann Falk ist seit Februar 2013 Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. (BEE) in Berlin. Von 2004 bis 2013 war er stellvertretender Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen e.V.