Dr. med. Susanne Schultz-Hector neue Aufsichtsrätin beim GLS Treuhand e.V.

Die Mitgliederversammlung der GLS Treuhand hat Dr. Susanne Schultz-Hector am 9. Juni 2017 als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des GLS Treuhand e.V. gewählt. Gleichentags gab Ingo Krampen nach 17 Jahren Tätigkeit im Aufsichtsrat sein Mandat ab.

Mit Prof. Dr. med. Susanne Schultz-Hector ist nun eine habilitierte Medizinerin in das 6-köpfige Aufsichtsrat-Gremium der GLS Treuhand gerückt. Ingo Krampen war neben einer langjährigen Vorstandstätigkeit (1975 – 2000) insgesamt 17 Jahre Mitglied im Aufsichtsrat der Treuhand.

Susanne Schultz-Hector hat sich in ihrer medizinischen Karriere in München und Boston besonders der Erforschung von Strahlenwirkungen gewidmet. Nach ihrer Habilitierung 1994 an der LMU München im Fach Strahlenbiologie wechselte sie ins Forschungsmanagement. Von 2008 bis 2016 war sie Mitglied des Vorstandes der Else Kröner-Fresenius-Stiftung, die medizinische Forschung fördert.

Die Frage nach der Rolle von Stiftungen in der Wissenschaft und wie komplexe medizinische bzw. wissenschaftliche Informationen Menschen bestmöglich nützen können, gehören zu ihren Schwerpunktthemen:

„Die GLS Treuhand schafft Raum für die Realisierung von kreativen gemeinnützigen Lösungsansätzen, bringt potenzielle Partner zusammen und bietet intensiven Ideenaustausch“, so Susanne Schultz-Hector. „Gerne möchte ich meine Erfahrungen aus Forschung, Forschungsmanagement und Stiftungswesen in diese Arbeit einbringen.“

Ihr Kontakt für Rückfragen: meike.buervenich@gls-treuhand.de, Tel 0234 – 5797 5350