Newsletter – Sonderausgabe Flucht

 

Die Hilfswelle für Flüchtlinge reißt nicht ab. Dieser Newsletter berichtet Ihnen von Initiativen der GLS Treuhand.


Hilfsorganisationen entlasten – Hilfsangebote koordinieren auf www.ichhelfe.jetzt

Wie kommen Hilfsangebote (Zeit- und Sachspenden) vor Ort besser und schneller zusammen mit dem Bedarf in Flüchtlingslagern und -häusern? Die Plattform www.ichhelfe.jetzt wird von der GLS Treuhand unterstützt. Sie sammelt bundesweit Hilfsangebote in Form von Zeit- und Sachspenden, um private Hilfe mit der Arbeit von Hilfsorganisationen zu verzahnen. Hilfsorganisationen und ehrenamtliche HelferInnen werden bundesweit aufgefordert, sich zu registrieren, damit die Hilfsangebote von Menschen koordiniert genutzt werden können. Auf der Seite gibt es einen schnellen Überblick, wer vor Ort oder in der Region aktiv ist.

Bitte tragen Sie Ihre Angebote in Form von Zeit- und Sachspenden online ein. Alle beteiligten Organisationen in Ihrer Stadt haben darauf Zugriff und können gezielt und bedarfsorientiert darauf eingehen. Sie können auch helfen, indem Sie prüfen, ob es bei Ihnen vor Ort Flüchtlingsorganisationen oder –initiativen gibt, die sich noch nicht registriert haben. Dann schicken Sie diesen bitte eine E-Mail mit der Bitte, dies zu tun.


Bankkonten für Flüchtlinge – helfen Sie Flüchtlingen bei der Eröffnung eines Basiskontos

Auch ein Bankkonto ist für die Integration von Flüchtlingen unerlässlich. Bitte unterstützen Sie Flüchtlinge bei der Eröffnung eines Basiskontos, begleiten Sie Flüchtlinge zur Kontoeröffnung und bieten Sie dies auch auf ichhelfe.jetzt an.

Ansprechpartner finden Sie hier:

Die Sparkasse in Ihrer Nähe.

Die Volks- oder Raiffeisenbank in Ihrer Nähe.

Die GLS Bank eG: Die Kontaktdaten finden Sie hier.
Die GLS Bank hat Standorte in Bochum, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt, Freiburg und München. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit den Filialen.


Ein Treuhandkonto für nicht gemeinnützige Flüchtlingsinitiativen

Auch nicht gemeinnützige Flüchtlingsinitiativen können steuerbegünstigt Spenden einwerben, wenn sie diese über das Treuhandkonto einer gemeinnützigen Organisation einsammeln. Wir raten spendensammelnden Initiativen dazu, sich einen gemeinnützigen Verein vor Ort zu suchen, mit dem Sie zusammenarbeiten können. Das ist auch mit solchen Vereinen möglich, deren Satzungszweck nicht die Unterstützung von Flüchtlingen ist. Die Erklärung zu den vereinfachte Verwaltungsregelungen für private Spender/innen und Hilfsorganisationen aus dem Bundesministerium der Finanzen finden Sie hier.


gemeinschaftscrowd.de

„Gemeinsam ermöglichen, was alleine nicht geht“ ist das Motto der GLS Crowdfunding-Plattform. Hier können auch Flüchtlingsinitiativen für ihre aktuellen Projekte Crowdfunding betreiben. Wir freuen uns, wenn Sie Initiativen, die Sie kennen, auf diese Möglichkeit hinweisen.