Haleakala Stiftung

Die Haleakala Stiftung fördert Menschen und Initiativen, die daran mitwirken, die Welt für Mensch und Natur zukunftsfähiger zu gestalten. Insbesondere gilt dies für die Umsetzung von Bildungsprojekten, die Achtung der Menschenrechte sowie den umweltfreundlichen Umbau unserer Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien.

http://www.haleakala-stiftung.de/

 


Beispiele geförderter Projekte

Die Wende - Energie in Bürgerhand
Die deutsche Energiewende ist eine Bürger-Energiewende. Sie ist das Ergebnis von jahrzehntelangem bürgerlichem Engagement für den Atomausstieg, besseren Klimaschutz und für die Abkehr von immer teurer werdenden fossilen Ressourcen. Der gegenwärtige Ausbau der Erneuerbaren Energien wird zudem maßgeblich von Bürgern getragen. Die Haleakala-Stiftung fördert die Partizipation und das Engagement der Bürger für eine konsequente Umsetzung der Bürger-Energiewende. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter: www.die-buergerenergiewende.de.

Buchprojekt – „Unter Kontrolle. Eine Archäologie der Atomkraft“
Mit ihrem 2011 auf der Berlinale uraufgeführten Film „Unter Kontrolle. Eine Archäologie der Atomkraft“ zeichneten Volker Sattel und Stefan Stefanescu ein ebenso verstörendes wie faszinierendes Bild der kontroversen Technologie. Der Film gewährte erstmals in großer Breite einen Einblick in die Innenwelt des industriellen Atombetriebs und offenbart mit eindrucksvollen Bildern der Hinterlassenschaften des Nukleartechnologie ein Stück Zivilisationsgeschichte. Die Haleakala-Stiftung hat die Filmautoren bei der Produktion eines Bild- und Interviewbandes unterstützt, der diesen unterwarteten Einblick vertieft und erweitert. Mensch und Architektur zeigen ihre verblüffende Normalität im einstmals utopischen Großprojekt "Atomenergie" und seiner gigantomanischen Technik.