Schenken und Spenden verbinden

Herzlich Willkommen zu „Lebendiges Schenken“! Die Aktion, die Schenken und Spenden verbindet. Es ist ganz einfach: Im ersten Schritt wählen Sie eine Spende aus. Nach dem Kauf erhalten Sie eine Geschenkkarte über das unterstützte Projekt, die Sie an Ihre Liebsten verschenken können. Während Sie sich zusammen mit den Beschenkten freuen, wirkt die Spende bereits. Sei es als Milchziege für kenianische Familien, als Platz beim "Bandentreff" für Kinder und Jugendliche oder als Ackerfläche für eine Portion Spaghetti - Die Projektspenden unserer Zukunftsstiftungen sind vielfältig. Stöbern und Entdecken Sie!  

  1. Schritt: Wählen Sie Ihre Geschenkspende aus und gehen Sie auf "als Geschenk".
  2. Schritt: Wählen Sie Anzahl und gewünschtes Motiv aus. Der Betrag wird per einmaliger Einzugsermächtigung von Ihrem Konto eingezogen und ist als Spende steuerlich abzugsfähig. Eine Spendenquittung geht Ihnen auf Wunsch postalisch zu (Option Spendenquittung auswählen).
  3. Schritt: Je nach Auswahl erhalten Sie von uns eine illustrierte und gefalzte Geschenkkarte per Post oder einen PDF-Link zum Selbstausdruck der Geschenkkarte. Der Link ist drei Tage gültig. Jede Geschenkkarte enthält Informationen zum ausgewählten Projekt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass der Postversand in Zeiten von Corona momentan nicht möglich ist.

Verschenken Sie nun Ihre Geschenkspende an den Menschen weiter, dem Sie damit eine Freude bereiten möchten. Viel Freude!

Sie sind ein Unternehmen und möchten Geschenkspenden an Mitarbeiter*innen oder Kund*innen verschenken? Das ist eine gute Idee. Denn unsere sinnstiftenden Geschenkspenden sind auch für Unternehmen steuerlich abzugsfähig und eine ungewöhnliche Möglichkeit zu überraschen und nicht nur bei den Spendenempfänger*innen für Freude zu sorgen.

Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihr individuelles Geschenkspenden-Paket, auch mit Ihrem Logo, zusammenzustellen - Sprechen Sie uns an!

Zum Lebendigen Schenken für Unternehmen

Das kommt darauf an, ob Sie die die Geschenkkarte selber ausdrucken möchten oder wir Ihnen diese zuschicken.

  • Geschenkkarte per Post: Für die Bearbeitung und Zusendung von postalischen Geschenkkarten benötigen wir insgesamt fünf Werktage. Wir bitten um Verständnis, dass ein Postversand in Zeiten von Corona leider nicht möglich ist.
  • Geschenkkarte zum Selbstausdruck: Der PDF-Link geht Ihnen umgehend nach Abschluss der Bestellung per E-Mail zu und ist  drei Tage gültig. Tipp: Wählen Sie bei Druck die Einstellung "tatsächliche Größe" aus.

Sie können bei Ihrer individuellen Geschenkkarte aus den Motiven "Blumenwiese", "Wimmelbild" und "Farbband" auswählen. Jede Geschenkkarte enthält Informationen zum ausgewählten Projekt.

Ihr Kontakt

STELLV. LEITERIN KOMMUNIKATION

Meike Bürvenich


+49 (0)234 5797-5350
meike.buervenich@gls-treuhand.de

 

Die Geschenkspenden

Interkulturelles Training für Kinder mit Flucht- oder Migrationserfahrung

„Du bist anders als ich – ich bin anders als Du“. Geschichten zu erzählen über die Familie, über die Herkunft und das Lieblingsgericht, darüber wie Feste gefeiert werden und worauf sich alle im Jahr freuen – das sind Inhalte von zweitägigen Workshops, welche Kindern und Jugendlichen die Vielfalt und Schönheit unterschiedlicher Kulturen vermitteln. Denn starke Kinder lernen leichter.

Fleißige Gärtnerhände für den Berliner „Weltacker“

Wie viel Ackerfläche braucht eine Currywurst mit Pommes? Das Flächenbuffet, angesiedelt auf dem „Weltacker“ im Volkspark Pankow in Berlin (2000m²-Projekt) zeigt, wie viel Ackerfläche für die Zutaten von verschiedenen Mahlzeiten benötigt wird. Damit die Fläche des Weltackers in Berlin Pankow gepflegt werden kann, um zu zeigen, wie unsere Ernährungsgewohnheiten die Äcker dieser Welt verändern, braucht es Unterstützung. Ein Tag Pflege eines der Flächenbuffets kann mit dieser Geschenkspende gesichert werden.

Eine Stunde im ökolo­gischen Schulgarten

Viele Schulen haben zwar einen Schulgarten, sie schöpfen jedoch nicht sein volles Potenzial aus! Das EdGar Gartenmobil möchte das ändern: Als fahrbares Gewächshaus, in dem Gartengeräte lagern und Jungpflanzen gedeihen können, hilft es Schulen dabei, ihren Garten in einen Acker zu verwandeln und dessen ökologische Bewirtschaftung im Lehrplan zu verankern. Gemeinsam mit Umweltpädagog*innen bewirtschaften die Schüler*innen einmal die Woche ihren Schulgarten vor Ort. Die Geschenkspende ermöglicht einem Kind eine Stunde im Schulgarten.

Bäume pflanzen in den Hochanden

Der Projektpartner ACICA der Zukunftsstiftung Entwicklung führt mit zwölf Bergbauerngemeinden in den Hochanden Perus Projekte zur Einkommensgenerierung, Wiederaufforstung, Wasserversorgung und Verbesserung der Nahrungsmittelsicherheit durch. Besonders die Aufforstung der kargen Ländereien an den Berghängen ist wichtig: dies ist Land, das landwirtschaftlich nur schwer genutzt werden kann. Bäume sorgen hier für Erosionsschutz, halten das kostbare Regenwasser im Boden und bringen langfristig Erträge als kostbares Bauholz. Mit dieser Geschenkspende werden vor Ort 40 neue Setzlinge gekauft und gepflanzt, die notwendigen Transportkosten abgedeckt und die Projekt-Begleitung gewährleistet.

Eine Milchziege

Ziegen eignen sich in Kenia gut für die Haltung auf den relativ kleinen Höfen, sie sind anspruchslos und verwandeln selbst dorniges Gestrüpp in nahrhafte Milch. Die Nachkommen der Tiere können, genau wie die überschüssige Milch, verkauft werden und generieren so Einkommen für die Kleinbauerfamilien. Außerdem ist der Ziegendung hervorragend zum Düngen der Küchengärten und Felder geeignet, was zu einer Steigerung der Erträge führt. Mit dieser Geschenkspende erhält eine Kleinbauerfamilie in Kenia eine Milchziege.

„Mut tut gut!“-Training für 1 Kind

Der schulische Alltag, gerade in Brennpunktorten, sollte vielfach Gelegenheiten zu positiven Erfahrungen bieten. Um lernen zu können, muss der innerste Ort eines Menschen, sein seelisches Erleben, frei von Stress und Angst sein. Man kann das trainieren, auf seine Kräfte achten und sich auf die Mitte ausrichten. Die Geschenkspende ermöglicht einem Kind aus benachteiligten Lebenssituationen die Teilnahme an dem vollständigen Kurs.

Eine Stunde Nachwuchs­förderung in der Gemüse­züchtung

Wer Landwirtschaft betreibt, kennt sich nicht automatisch auch mit Züchterfragen aus. Früher war es normal, dass Landwirt*innen Saatgut aus ihrer Ernte gewinnen, um dieses im nächsten Jahr auszubringen. Dies ist in Zeiten von Hybridsaatgut und Patenten nicht mehr so einfach möglich! Der Verein Kultursaat hilft durch eine Fortbildung Landwirt*innen, Gärtner*innen sowie anderen Interessierten das Züchter-Handwerk zu lernen! Mit der Geschenkspende wird diese wichtige Arbeit gefördert und eine Stunde Züchterfortbildung ermöglicht.

Ein Kaninchen

Kaninchen zu halten ist in Uganda traditionell eine Aufgabe für Kinder. Mit einem Kaninchen-Projekt der Zukunftsstiftung Entwicklung an ihren ugandischen Partnerschulen kann mit einfachsten Mitteln und wenig Aufwand die Ernährungssituation der Familien verbessert werden. Neben dem Kaninchenfleisch fällt auch Dünger für die Küchengärten ab. Die Schüler*innen können durch den Verkauf von Nachkommen zudem ein kleines Einkommen erwirtschaften. Die Kinder werden von ihren Lehrer*innen begleitet, in der artgerechten Haltung und Fütterung der Kaninchen unterrichtet und beim Stallbau unterstützt. Mit dieser Geschenkspende erhalten Kinder in Uganda ein Kaninchen sowie Material, um einen sicheren Stall bauen zu können.

Ein Set Stoffbinden

Laut einer Studie versäumen Schülerinnen in Uganda durchschnittlich 11% der Unterrichtszeit. Grund ist das Fehlen von Binden oder anderen Hygieneartikeln während der Menstruation. Durch die monatlichen Fehlzeiten werden sie von ihren Mitschülern abgehängt. Resultat ist, dass viele Mädchen schlecht bei den landesweiten Examina abschneiden oder sogar die Schule abbrechen. Die Partnerschulen der Zukunftsstiftung Entwicklung wollen das Problem durch das Programm „Binden selbst genäht“ angehen. Mit dieser Geschenkspende erhält ein Mädchen ein Set aus vier Binden und einen Topf. Die Geschenkspende umfasst auch anteilig die Kosten für den Handarbeitsunterricht und die Reparatur der Nähmaschinen.

Eine Stunde Apfelzüchtung

Gerade im Winter sind Lageräpfel eine wichtige Vitaminquelle. Doch die meisten Apfelsorten sind eng miteinander verwandt, da sie von den gleichen Ausgangssorten abstammen. Dies führt zu Krankheiten und Problemen im Anbau. Um eine widerstandsfähige Sorte für den ökologischen Anbau zu züchten, werden alte mit modernen Apfelsorten gekreuzt. So kann eine für den professionellen Erwerbsanbau taugliche Apfelsorte entwickelt werden. Diese Geschenkspende unterstützt die Arbeit der Züchter*innen und ermöglicht eine Stunde Apfelzüchtung.

Zum Start eines Projektes zur Erhaltung der Hornkuh

Eigentlich haben fast alle Kühe Hörner, doch überwiegend aus wirtschaftlichem Interesse werden schon den Kälbern meistens die Hörner entfernt. Es können mehr Tiere gehalten und mehr Milch produziert werden. Doch entfernt man die Hörner, ist dies ein sehr schmerzhafter Eingriff für das Tier. Denn die Hörner sind – anders als bei Geweihen – mit Blutgefäßen durchzogen und von innen mit der Schleimhaut der Stirnhöhle ausgekleidet. Sie wachsen ein Leben lang. Wir möchten verhindern, dass die „Hornkuh“ ausstirbt. Diese Geschenkspende unterstützt die Vernetzung der Züchter*innen und den Start eines Projekts zur Erhaltung der Hornkuh.

Notwendige Bücher und Schulmaterialien

Auf dem Land in Uganda sind Bücher selten zu finden. Das in der Vergangenheit von Krieg und Diktatur gebeutelte Land ist jung. Der Altersdurchschnitt liegt bei 15,8 Jahren. In den Schulen leiden die Kinder unter harten Methoden und miserablen Zuständen. Eltern haben oft nicht die Mittel, Schulbücher und andere Unterrichtsmaterialien für ihre Kinder anzuschaffen. Mit dieser Geschenkspende erhalten Schüler*innen Bücher und Schulmaterialien. Die Schulen können selbst entscheiden, woran es am meisten fehlt: ob englische Grammatik oder Atlanten, Lese- und Mathematikbücher, Schulhefte, Wachsstifte oder Fingerfarben.

Ein Wassertank in Kenia

Ein Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 10.000 Litern ermöglicht bis zu drei Familien die Überbrückung von einer Regenzeit zur nächsten. Der ganzjährige Zugang zu Trink- und Brauchwasser ist für die meisten Kenianer*innen auf dem Land ein großes Problem. Doch das muss nicht sein. Wassertanks sammeln zuverlässig Regenwasser von Hausdächern. Abgekocht wird es als Trinkwasser verwendet. Dank Grauwasser wächst auch der kleine Gemüsegarten am Haus. Diese Geschenkspende ermöglicht einer Kleinbauernfamilie in Kenia den Bau eines eigenen Wassertanks.