Vererben


Dem Ende den Charakter eines Anfangs geben

Der letzte Wille ist viel mehr, als nur die Regelung des Nachlasses. Er ist eine Herzensangelegenheit, eine Rückschau auf das eigene Leben und gleichzeitig ein Blick in die Zukunft. Das eigene Vermächtnis bedeutet eine Auseinandersetzung mit vielen Fragen und einer seelischen Bindung zu denen, die Ihr Leben lebenswert gemacht haben. Dazu zählen nicht nur die Familie oder Verwandte, sondern auch Freunde oder Helferinnen.

Der eigene Nachlass kann auch bedeuten, etwas zurückzugeben, was einem selber zuteil wurde. Durch ein Testament kann vorhandenes Vermögen dem Kultur- und Geistesleben zur Verfügung gestellt werden. So kann in der Gegenwart beschlossen werden, dass in der Vergangenheit Erarbeitetes keimhaft in die Zukunft wirkt.


Vererben zu Lebzeiten gestalten

Wer sich zu Lebzeiten mit Vererben beschäftigt, dem bietet sich Raum für Überlegungen und kreative Lösungen, was mit dem zu vererbenden Vermögen geschehen soll:

Vererben zu Lebzeiten gestalten

Häufige Fragen bei Testamenten

Wer sich damit beschäftigt, ein Testament zu schreiben, hat viele Fragen. Hier finden Sie erste Antworten:

Häufige Fragen bei Testamenten 

Steuerfragen

Wenn es um Steuerfragen geht, arbeiten wir mit einem Fachanwalt für Steuerrecht zusamen. Ein von ihm erstelltes Merkblatt gibt Ihnen erste Einblicke:

Merkblatt zur Erbschaftssteuer

Vererben durch Zustiften

Wer mit dem Erbe keine eigene Stiftung gründen will, kann es in bereits bestehende Stiftungen einfließen:      

Vererben durch Zustiften

Beratung

In unserer individuellen Beratung suchen wir gemeinsam nach dem richtigen Weg für Ihr Erbe:

Beratung


Informationsblatt zum Thema Vererben

Entscheiden, was wird: Mein Erbe für die Zukunft

zum pdf