Ausschreibung: Friedenspreis 2020 der INTA-Stiftung

Bereits zum sechsten Mal schreibt die INTA-Stiftung in 2020 den Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreis aus. Der Friedenspreis soll Menschen würdigen, die Projekte initiieren, die das friedvolle Zusammenleben auf lokaler, regionaler oder globaler Ebene beispielhaft fördern und zum Ziel haben. Die INTA-Stiftung ist eine treuhänderische Stiftung im GLS Treuhand e.V., Bochum.

Pressemitteilung

Freiburg, 30.06.2020. Die Freiburger INTA-Stiftung schreibt den Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreis 2020 zur Teilnahme aus.

Mit der Vergabe dieses Preises würdigt die Stiftung Menschen und Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Friedens verdient machen oder verdient gemacht haben. Der Friedenspreis wird in 2020 bereits zum sechsten Mal vergeben. Er hat vor allem Menschen mit Projekten im Blick, die das friedvolle Zusammenleben auf lokaler, regionaler oder globaler Ebene beispielhaft fördern und zum Ziel haben.

Bei den Bewerbungen kann es sich um laufende oder abgeschlossene Projekte handeln, deren Abschluss allerdings nicht länger als ein Jahr zurückliegen soll, oder auch um ein Lebenswerk. Der Friedenspreis ist mit Euro 5000,- dotiert.

Bewerbungen für den Preis sind bis zum 30. September 2020 möglich. Es können auch Nominierungen (Vorschläge) eingereicht werden. Der diesjährige Preis wird am 22. November 2020 in Freiburg verliehen.

Eine fünfköpfige Jury entscheidet über die Vergabe des Preises. Zu den Mitgliedern gehören Gernot Erler, Staatsminister a. D., und Ursula Sladek, Initiatorin und jahrzehntelange Geschäftsführerin vom Netzkauf EWS Schönau neben den Stiftungsräten Helga Sprenger, Uwe Baumann und Peter Herrmann.

Die bisherigen Preisträger/innen sind auf der Seite www.inta-stiftung.de/friedenspreis/friedenspreis/ dargestellt. Nähere Informationen zur Vergabe des Friedenspreises sind als Download zu finden unter www.inta-stiftung.de/Friedenpreis.

Ihr Kontakt

LEITUNG KOMMUNIKATION

Sven Focken-Kremer


+49 (0)234 5797-5352
sven.focken-kremer@gls-treuhand.de