EU-Agrar-Beschlüsse sind ruinös

13. Dezember 2020
Die EU hat ihre Pläne für die gemeinsame Agrarpolitik der nächsten sieben Jahre vorgestellt. Es handelt sich um die gemeinsame Agrarpolitik der EU (kurz GAP). Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft stellt dazu fest: Statt die GAP als Instrument  zu nutzen, um lebensnotwendige Ziele im Bereich Klimaschutz, Artenvielfalt und nachhaltige Landwirtschaft endlich voran zu treiben, ist das Gegenteil eingetreten: Die EU-Beschlüsse zementieren den für Klimaschutz und Artenvielfalt ruinösen Status Quo!

Bildrechte: Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite der

Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Protest einlegen

Schon viele haben einen Protestbrief unterschrieben. Auch Sie können digital mitmachen und zeigen, dass Sie nicht einverstanden sind. 

Zur Unterschriftenaktion

Die Geschichte hinter der Agrarpolitik im Video erklärt

Wie die Kritik an den Reformen und den Subventionen zustande kommt? Dafür lohnt ein Blick auf die Geschichte der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik. Johannes vom YouTube Kanal Wahn & Sinn wirft einen Blick hinter die Kulissen und erklärt auch, warum die Preise für Lebensmittel oft nicht ansatzweise die realen Kosten darstellen. 

Ihr Kontakt

 

GESCHÄFTSFÜHRUNG ZUKUNFTSSTIFTUNG LANDWIRTSCHAFT

Oliver Willing


+49 (0)234 5797-5141
oliver.willing@gls-treuhand.de

Weitere Informationen

Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft fördert Initiativen, die sich für die Stärkung und Weiterentwicklung der ökologischen Landwirtschaft einsetzen. Denn die Landwirtschaft von heute muss sich zahlreichen Herausforderungen stellen: Der Herstellung gesunder Lebensmittel, artgerechter Tierhaltung, dem Schutz und der Pflege von Naturräumen u.v.m. Der von der Zukunftsstiftung unterstützte ökologische Landbau bietet die Möglichkeit, diesen Anforderungen gerecht zu werde – für eine Landwirtschaft mit Zukunft.

Pressemitteilung der GLS Bank

Anlässlich der Beschlüsse zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU kommentiert die GLS Bank: Der Vorschlag von EU-Kommission und EU-Parlament gehen mit unüberschaubaren Risiken für das Klima, die Artenvielfalt und die menschliche Gesundheit einher.
Zur Meldung der GLS Bank

Weitere aktuelle Meldungen

Perspektiven in Corona-Zeiten: Zirkus meets Music

Vier Brüder und eine Leidenschaft für Suppe

Buchbesprechung: economists4future - Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt