Gemeinschaftsstiftung Bürgerenergie

Das eigene Engagement durch Anteilsübertragung nachhaltig sichern

Was geschieht mit Ihrem zukunftsorientierten Engagement, wenn Sie nicht mehr sind?

Um die eigenen Anteile dauerhaft über das eigene Leben hinaus für eine bürgergetragene Energiewende von unten zu sichern, können landesweit alle Mitglieder von Bürgerenergiegesellschaften ihre Genossenschaftsanteile oder anderweitige Unternehmensbeteilungen für die Energiewende spenden und dauerhaft deren Verwendung sichern.  Genossenschaftsmitglieder der BürgerEnergieGenossenschaft eG haben im Juni 2018 dafür die „Gemeinschaftsstiftung BürgerEnergie“ unter dem Dach der GLS Treuhand gegründet und darin ein Sondervermögen initiiert. Die GLS Treuhand verwaltet die an das Sondervermögen „Gemeinschaftsstiftung BürgerEnergie“ gestifteten Anteile treuhänderisch.

Aktiv werden
Um den Vermögensstock auf lange Sicht zu erhalten und weiter aufzubauen, braucht es weitere Spenden, Zustiftungen und Anteilsübertragungen. Wie genau eine Unterstützung aussehen kann, erfahren Sie im untenstehenden Infoflyer der Gemeinschaftsstiftung BürgerEnergie. Der jährliche Ertrag aus dem zusammengelegten Sondervermögen wird ausschließlich für gemeinnützige Projekte im Sinne der Bürgerenergiegenossenschaften verwendet. Mit der Übertragung von Genossenschaftsanteilen der BürgerEnergieGenossenschaft eG an die Stiftung wird diese zur gemeinnützigen Teilhaberin der Genossenschaft.

Infoflyer der Gemeinschaftsstiftung BürgerEnergie als pdf

Übertragungsformular der BürgerEnergieGenossenschaft eG als pdf

Ihr Kontakt für Rückfragen in der GLS Treuhand:
Astrid Schröter, Stiftungsbetreuung, Tel. 0234 57 97-5227, E-Mail: astrid.schroeter@gls-treuhand.de