5 Jahre Right Livelihood Award Förderfonds in der GLS Treuhand

Jubiläumsfeier mit Preisträger Dr. Hans Rudolf Herren und der RLA Stiftung in Bochum

Der „Alternative Nobelpreis“ geht seit 1980 jedes Jahr an Menschen, die sich aktiv für die Überwindung der dringendsten globalen Probleme unserer Zeit einsetzen. Er ist nicht nur eine wichtige Anerkennung und Unterstützung der Arbeit und Ideen der Preisträgerinnen und Preisträger, sondern bedeutet für sie häufig auch Schutz für Leib und Leben. Die Spenden deutscher Spenderinnen und Spender, die den Preis maßgeblich mittragen, fließen in den von der GLS Treuhand verwalteten RLA Förderfonds, der vor fünf Jahren ins Leben gerufen wurde.

Diese langjährige Kooperation feiern die GLS Treuhand und die schwedische RLA Stiftung am 24. Oktober 2014 mit einem besonderen Gast: Preisträger Dr. Hans Rudolf Herren,  der auch Träger des Welternährungspreises und Präsident der Stiftung Biovision in der Schweiz ist, wird über seine Arbeit, vor allem in Kenia, im Kampf gegen den Hunger berichten. Damit steht er für ein Schwerpunktthema in der GLS - die biologische Landwirtschaft und ökologische Entwicklung. Von der RLA Stiftung selbst werden wir Direktor Ole von Uexküll und Vorstandsmitglied Dr. Juliane Kronen begrüßen dürfen. Eine Fotoausstellung von Katharina Mouratidi über Preisträger/innen der Stiftung wird die Abendveranstaltung umrahmen.

Die Jubiläumsfeier findet statt am Freitag, den 24. Oktober 2014, um 18:00 Uhr in der GLS Bank (6. Stock), Christstraße 11, 44789 Bochum.

Interessierte Menschen können sich anmelden bis spätestens 17. Oktober 2014. Bitte nutzen Sie dafür den Anmeldebogen. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl angesichts der räumlichen Kapazitäten begrenzt ist.

Programm

Anmeldeformular