Benefizkonzert: ,,Gemeinsam geht es besser‘‘

Am 27. September ist es wieder soweit. Nach den tollen Erfolgen der letzten Jahre spielt die GLS Band nicht nur für einen sondern gleich für drei gute Zwecke. Denn die Erlöse des Ticket- und Getränkeverkaufs gehen vollständig und zu gleichen Teilen an Projekte aus der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, der Zukunftsstiftung Bildung und der Zukunftsstiftung Entwicklung.

Natürlich können die Stiftungen und deren Projekte auch unabhängig vom Konzert unterstützt werden. Folgen Sie einfach den Links unter den Projektbeschreibungen.

Wir freuen uns auf zwei außergewöhnliche Gastmusiker:
Gitarrist Rafael Cortés, den die Presse als „Einer der größten Hoffnungsträger der internationalen Flamenco-Szene“ bezeichnet. 
Jazz-Musiker und Schlagzeuger Uwe Kellerhoff, der seit 20 Jahren in der Bochumer Band "Tatort Jazz" spielt.
Die Konzertbesucher erwartet ein Musikgenuss der internationalen und deutschen Rockgeschichte  von 1971 bis in die Gegenwart. 

Zu den Tickets ab 10 Euro

Einlass ist am Donnerstag den 27. September um 18 Uhr.
Das Konzert findet im 6. Obergeschoss der GLS Bank, Christstr. 11, 44789 Bochum statt.




Diese Projekte profitieren vom Erlös

 Zukunftsstiftung Landwirtschaft 

Gemeinsames Risiko und gemeinsame Freude – bei der solidarischen Landwirtschaft werden die Kosten für Saatgut und Anbau gemeinschaftlich getragen und die Ernte geteilt. So werden die Mitglieder mit frischen Lebensmittel versorgt und die Landwirt*innen bekommen Unterstützung und Planungssicherheit.

 
Diese innovative Organisationsform einer Landwirtschaft von morgen fördern wir durch die Zukunftsstiftung Landwirtschaft.

Jetzt die Zukunftsstiftung Landwirtschaft unterstützen

Zukunftsstiftung Bildung 

„Ich pack das“ - so das Motto für Kinder in der Dortmunder Nordstadt, die es absolut nicht mehr in die Schule zieht und die das Lernen verweigern. Schulmüdigkeit und Schulabsentismus bauen sich in Klasse 7, 8 und 9 zu einem biografischen Hindernis auf: es drohen kein Abschluss nach Klasse 10 und Sozialisation "auf der Straße“ mit negativen Konsequenzen für das weitere Leben. Das will die Anne Frank Gesamtschule nicht hinnehmen und bietet in ihrem Projekt „Auszeit“ besondere Maßnahmen mit geregelter Tagesstruktur, aufsuchender Individualbetreuung, Lernen mit Kunst und Praxis und positive gemeinsame Erfahrungen in Kooperation mit dem Werkhof Dortmund. Alle Schüler*innen werden nach Durchlaufen des Projekts den Abschluss nach Klasse 10 schaffen.

Jetzt die Zukunftsstiftung Bildung unterstützen

Zukunftsstiftung Entwicklung

Soziale Gemeinschaft statt Heim: Die Kinderrechtsorganisation Youth Action for Rural Development, YARD, ist eine Partnerorganisation der Zukunftsstiftung Entwicklung und leistet in Kenia soziale und gemeindenahe Versorgung und Begleitung von Aidswaisen. Bäuerinnen und Bauern nehmen die Kinder als Pflegekinder auf. Durch Schulungen im organischen Landbau sowie Tierzucht und –haltung wird die Ernährungs- und Einkommenssituation der Pflegefamilien verbessert. Den Kindern wird die Schulbildung ermöglicht und gleichzeitig Halt und eine Zukunftsperspektive in ihrer vertrauten Gemeinschaft gegeben. So wird der Zirkel aus Armut, früher Verheiratung und Kinderarbeit durchbrochen. 

Jetzt die Zukunftsstiftung Entwicklung unterstützen