Ein Preis für Menschen, die sich für Frieden einsetzen

Inta-Stiftung zeichnet Zeitzeugenprojekt und Studentin aus

Das Freiburger Zeitzeugenprojekt "Das Gestern verstehen – im Heute handeln" der Maximilian-Kolbe-Stiftung sowie die Freiburger Psychologiestudentin Dunja Khoury, 23, sind am 9. November 2014 von der Freiburger Inta-Stiftung mit dem Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreis ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich an Menschen und Initiativen verliehen, die sich durch innovative Aktionen für Frieden und soziale Gerechtigkeit einsetzen.

Die INTA-Stiftung wurde 2013 gegründet, um das Anliegen und das Werk des 2009 verstorbenen Freiburger Schriftstellers und Meditationslehrers Werner Sprenger zu fördern und in die Zukunft zu tragen. Die Stiftung wird von der GLS Treuhand treuhänderisch verwaltet.

Einen Artikel aus der Badischen Zeitung zur diesjährigen Preisverleihung finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zur Inta-Stiftung gibt es unter www.inta-stiftung.de.