Freiheit, Demokratie und Menschenrechte

Am 10. Dezember ist internationaler Tag der Menschenrechte

Der internationale Tag der Menschenrechte ist weltweit ein Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde.

Die Einhaltung und der Schutz von Menschenrechten sowie von Freiheit und Demokratie sind die Grundlage für eine offene und freiheitliche Gesellschaft. Sie ermöglichen erst gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen ein uneingeschränktes Arbeiten und Wirken. Daher setzt sich die GLS Treuhand als gemeinnütziger Verein grundsätzlich für eine aktive, demokratische und offene Bürger*innengesellschaft ein.

So sind 2016 und 2017 eine Vielzahl von Projekten aus Zivilgesellschaft, Demokratie und Menschenrechte gefördert worden. Darunter beispielsweise eine Konferenz des Vereins Straßengezwitscher e.V. gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Dresden oder der Helga- und-Werner Sprenger Friedenspreis der Freiburger INTA-Stiftung. Letzterer würdigt Menschen, die sich lokal, regional oder global für Frieden einsetzen – eine politische Grundvoraussetzung für das Einhalten der Menschenrechte.

Daraus folgt eine schwerpunktmäßige Unterstützung von zahlreichen Projekten zur Flüchtlingsarbeit: Von internationalen Musikprojekten, der Förderung von Aktivitäten zur Stärkung der Selbstorganisation bis hin zum Fahrradtraining für Mädchen und Frauen mit Fluchterfahrung der Freiburger Initiative Bike Bridge – die im Oktober 2017 den ersten Platz bei Deutschlands größtem Integrationspreis belegt hat – es sind ganz unterschiedliche wie vielfältige Projekte, die finanzielle Förderungen erhalten.

Andere Themenfelder, denen sich die Treuhand verstärkt widmet, sind Demokratieentwicklung und Pressefreiheit. Da ein unabhängiger, kritischer und konstruktiver Journalismus zentral für eine funktionierende Demokratie ist, engagiert sich die Treuhand für Qualitätsjournalismus. Weiter stärkt und unterstützt sie Initiativen und Plattformen, die neue Perspektiven und unabhängige Recherchen bieten – dazu zählen unter anderem junge Nachrichtenplattformen und Webmagazine wie Correctiv, Özgürüz und perspective daily. Außerdem kooperiert die GLS Treuhand mit den genossenschaftlich organisierten Riff Reportern.

Auch 2018 wird die GLS Treuhand ihr Engagement in den Bereichen fortsetzen und ausbauen – um zusammen mit vielen anderen ein Zeichen für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte zu setzen.