Wir haben es satt - Demo in Berlin

Die Regierungsbildung steht (vielleicht) kurz bevor. Doch wie geht es mit der Landwirtschaftpolitik weiter? Um klar zu machen, was sich ein Großteil der Bevölkerung wünscht, nämlich Bauernhöfe statt Agrarfabriken, findet die "Wir haben es satt - Demonstration" am 20. Januar statt. Der Tag, an dem sich die Landwirtschaftsminister*innen aus der ganzen Welt in Berlin treffen.

Los geht die Demonstration um 11 Uhr am Hauptbahnhof Berlin (Washingtonplatz). Der Weg führt dann zur Landwirtschaftsminister*innenkonferenz und endet am Brandenburger Tor. Auf dem Weg soll kräftig gelärmt werden, damit auch alle den Protest vernehmen. Deswegen sind alle Teilnehmer*innen dazu aufgerufen Kochtöpfe und Ohrstöpsel mitzubringen. Nach der Abschlusskundgebung findet dann noch die Veranstaltung Supp´n´talk statt. In der Heinrich Böll Stiftung wird gemeinsam Essen geschnippelt und diskutiert. Mit dabei: das Berliner Team der Zukunftsstiftung Landwirtschaft (Save our Seeds).

Die Demonstration wird von der Kampagne "Meine Landwirtschaft" organisiert, deren Arbeit die Zukunftsstiftung Landwirtschaft mit 10.000 € im Jahr fördert.