GLS Treuhand

Offener Aufruf: Europa braucht die Zivilgesellschaft!

1 Pressemitteilung zum Auftakt

2 Pressemitteilung Pressefreiheit verteidigen, Zivilgesellschaft stärken! 

Bochum, 24.04.2018. Nach dem deutsch-französischen Treffen mit Präsident Macron und Kanzlerin Merkel und vorwiegend nationalstaatlich geprägten Ergebnissen, startet die GLS Treuhand einen Aufruf für ein souveränes Europa der zivilgesellschaftlichen Mitbestimmung. Es wird Zeit, eine gemeinsame europäische Vision durch die Stärkung bürgerschaftlichen Engagements zu verteidigen und mehr Partizipation zu ermöglichen.  

In ganz Europa setzen sich tagtäglich unzählige engagierte Bürger*innen in Vereinen, Genossenschaften, Pflege- und Bildungseinrichtungen und vielen anderen Orten der Begegnung für die Gesellschaft ein. Diese Arbeit wird in Europa durch erstarkende autoritäre Politiken zunehmend erschwert.

Mehr denn je braucht es jetzt ein solidarisches, zukunftsfestes und demokratisches Europa, welches seine grundlegenden Werte gemeinschaftlich verteidigt. Eine rein von nationalstaatlichen Interessen geprägte Europapolitik ist dafür nicht geeignet. Gefragt ist stattdessen eine neue Zukunftsvision für Europas Bürger*innen, die von der Politik als auch von der Zivilgesellschaft gemeinsam gestaltet wird, unterstützt durch Instrumente und Maßnahmen, die von allen genutzt werden können.

„Als Plattform und Akteur sozialen Engagements und Gemeinschaft zahlreicher gemeinnütziger Mitglieder und Stifter*innen, möchte wir die dafür nötigen Rahmenbedingungen mit schützen und neue Handlungsinstrumente anregen“, sagt Nikolai Fuchs, Vorstand der GLS Treuhand. Der Verein startet aus diesem Grund den offenen Aufruf „Für ein souveränes Europa der zivilgesellschaftlichen Mitbestimmung“. Vereine, Organisationen und Engagierte sind eingeladen, sich anzuschließen.

Ziel ist es, einen schützenden Rahmen für gemeinnütziges Handeln auf- und auszubauen sowie ein Europa der Mitbestimmung anzuregen. Enthalten sind sieben Reformvorschläge für einen wirksamen europäischen Volksentscheid, eine Stärkung des Ausschusses der Regionen in der EU, einen Ausbau des Subsidiaritätsprinzips, ein erweitertes Erasmus-Programm und mehr.

Den vollständigen Aufruf mit allen Reformvorschlägen finden Sie hier und unter AufrufEuropa.eu

Über den GLS Treuhand e.V.

Die GLS Treuhand fördert mit Ideen und Geld gemeinnützige Vorhaben für eine aktive, demokratische und offene Bürgergesellschaft. Mit eigenen Stiftungen unterstützt sie soziale, ökologische und kulturelle Lern- und Entwicklungsfelder. Daneben verwaltet und berät sie unselbständige und selbständige Stiftungen. Durch Spenden, Schenkungen und Erbschaften fördert sie mit ihren zahlreichen Partnern jährlich etwa 600 Projekte mit rund 11 Millionen Euro.