CumEx - der größte Steuerraub der Geschichte

Veranstaltung mit Oliver Schröm & Hermann Falk am 18.02. in Berlin

Die gemeinsame Veranstaltung vom Recherchezentrum CORRECTIV und der GLS Treuhand vor wenigen Tagen in Essen wird in Berlin wiederholt:


Am Montag, den 18.02.2019 von 19.00 Uhr - 22.00 Uhr, sprechen Hermann Falk, Vorstand der GLS Treuhand, und Oliver Schröm, Chefredakteur von CORRECTIV in der Hauptstadt erneut über die Prinzipien der ethischen Geldanlage und notwendigen Konsequenzen aus dem SkandalVeranstaltungsort ist die GLS Bank Filiale Berlin (Schumannstrasse 10, 10117 Berlin). Die Veranstaltung ist kostenlos.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eventuelle weitere Termine werden zeitnah auf unserer Webseite bekannt gegeben.

Zum Hintergrund:
Beim CumEx-Skandal ist Geld, das Kindergärten, Schulen und Pflegeeinrichtungen zugutekommen sollte, den Institutionen von einigen Bankern, Steuerberatern und Investoren entzogen worden - insgesamt mehr als 55 Milliarden Euro. Das Recherchezentrum Correctiv hat den Skandal zusammen mit anderen Medien aufgedeckt. Deswegen wird nun ermittelt, jedoch nicht gegen die kriminellen Steuerräuber, sondern gegen Oliver Schröm, Chefredakteur von Correctiv. Die Schweizer Bank Sarasin hat ihn wegen des Verdachts auf Wirtschaftsspionage angezeigt. 

Der aufgedeckte Skandal zeigt, welche wichtige Rolle der Qualitätsjournalismus für die Demokratie einnimmt. Aus diesem Grund engagiert sich die GLS Treuhand in zahlreichen Projekten für den Qualitätsjournalismus, unter anderem in Kooperation mit Correctiv für den Aufbau eines türkischsprachigen Newsportals auf Initiative des türkischen Journalisten Cun Dündar.

Zum Rückblick der ersten Veranstaltung in Essen

 

 

 

 

 

Bild li.:Gespräch im Essener Buchladen von CORRECTIV.
Rechte: CORRECTIV